• Home
• die Anlage
• am Strand
• im Restaurant
• die Shows
• Ausflüge
  • Kursunlu Wasserfall
  • Düden Wasserfall
  • Perge
  • Aspendos
  • Manavgat Wasserfall
  • Side
• das Gästebuch
• Kontakt
   
• andere Reisen

Perge... alte Ausgrabungsstätte
Und weiter ging unsere kleine Rundreise. Als nächstes erreichten wir die Ausgrabungsstätte Perge.
Es erwartete uns ein sehr großes Gebiet mit den Überresten einer einstmals größeren Stadt.

Die Überlieferung besagt, daß Perge nach dem Trojanischen Krieg von Einwanderern gegründet wurde. Lyker und Perser beherrschten zu jener Zeit dieses Gebiet und hatten bald alles unter Kontrolle. Im Jahre 333 vor Christus wurde Perge von Alexander dem Großen erobert. Im 2. und 3. Jahrhundert nach Christus erlebte die Stadt ihre größte Blüte. Alle erhaltenen Bauwerke dürften aus dieser Zeit stammen.

Tipp: Türkische Lire mitnehmen!

(Bilder zum Vergrößern bitte Anklicken!)

<
alte Steinmauern und blühende Oleanderbüsche der Eingang... ...in die antike Stadt
Blick auf die Überreste
des "Hellenistischen Tors"
es bestand aus zwei Türmen
und einem hufeisenförmigen Hof
verziertes Säulenbruchstück
ein Teil der Hauptstraße und das hellenistische Tor alte Steine uns Säulen das Thermalbad
antikes Äquadukt das Thermalbad bestand aus mehreren Räumen und Bade-Becken
die Hauptstraße Säulen und Bruchstücke säumen den Weg
das war wohl damals ein Säulenkopf am Ende des Trümmerfeldes ist das "Nymphäum" Säulenkollonaden rund um die Agora
die Agora liegt direkt östlich neben dem alten, südlichen Stadttor
und ist von Säulengängen und kleine Parzellen umgeben, in denen Geschäfte untergebracht waren
Aspendos