Lago Maggiore
Kurzurlaub am Lago Maggiore - Herbst 2005
Home
die Anfahrt
rund um das Hotel
Locarno
Ascona
Valle Maggia
Centovalli
Cannobio
Cannero
Laveno-Verbania
Stresa
Isola Bella
Fahrt ins Wallis
Ferrarifahren
Lugano
die Heimfahrt
Kontakt
andere Reisen
Isola Bella

Von Stresa aus setzten wir mit dem Boot auf die Isola Bella über.
Den terrassenförmig angelegten Garten sah man schon von weitem.
Als erstes besichtigten wir den Palazzo Borromeo mit seinen prunkvollen Zimmern und Sälen. Im unteren Areal des Palastes befanden sich sechs interessante Grotten, diese Gewölbe waren überall mit Muscheln, Meerestieren und Steinen ausgeschmückt.

Von den Grotten führte der Weg in den wunderschönen, exotischen Garten.

Über dem englischen Landschaftsgarten befand sich ein Plataue mit Nischen und Fluß- und Meeresgöttern. Von hier oben bot sich uns eine herrliche Aussicht auf die weiter untenliegenden Terrassen des Gartens und auf den See. Über allem trohnte hoch oben die Skulptur eines Einhorns, das Symbol der Familie Borromeo.

(Bilder zum Vergrößern bitte Anklicken!)

Isola Bella von Stresa aus die kleinere Isola Superiore der terrassenförmig angelegte Garten
der Platz vor dem Palazzo die angrenzenden Häuser das Palazzo
in der muschelgeschmückten Grotte eine kalte Schöne lauter Muscheln und Steine
ganz oben auf dem Plateau,
ein kunstvolles Bauwerk mit kleinen Grotten
der Seerosenteich überall Skulpturen
schöne Sicht nach unten.. ..auf den englischen Landschaftsgarten ein interessant geschnittener Baum
labyrinthartige Rabatten tolle Bananenstaude Riesenblätter aus Brasilien
idyllischer Spazierweg die Terrassen von unten welche Blüten- und Farbenpracht!
exotische Pflanze die Mauerbepflanzung besteht aus Orangen-, Mandarinen-, und Grapefruitbäumen Blick zurück auf die Terrassen,
vom Boot aus
     Fahrt ins Wallis